DankBar - Chill und Grill am 29.09.2017

Am 29.09.2017 war es soweit: Unsere DankBar wurde "eröffnet". Nachbarn und Freunde der EfG Otttendorf-Okrilla waren ab Freitagnachmittag herzlich eingeladen, vorbeizuschauen und mit uns zu chillen und zu grillen. Es gab Heißes vom Grill und Spielangebote für Kinder und Familien. So konnten wir uns gemeinsam über einen rundum gelungenen Abend freuen.




Rückblick auf den Gemeindeausflug nach Linz (27.08.2017)

Am letzten Augustsonntag war es endlich soweit. Unser Gemeindeausflug sollte starten und auch das Wetter spielte mit.

Bevor es losging, feierten wir in Ottendorf-Okrilla unseren Sonntagsgottesdienst. Matthias Burhenne sprach in der Predigt über das Thema Liebe. Genauer gesagt über die Liebe, wie sie durch die Bibel gelehrt wird. Das war ganz schön spannend, setzt doch die Bibel in Sachen Liebe oft ganz andere Akzente als die Gesellschaft.

Das Mittagessen fand dann in Linz auf dem Grundstück von Familie Sixtus statt. Es gab Gegrilltes und viele mitgebrachte Salate. Die waren voll lecker.



Originelle Tischdeko
Am Nachmittag gab es dann viel Zeit fürs miteinander quatschen und spielen. Es wurde Tischtennis und Wikingerschach gespielt und nach dem Kaffeetrinken auch noch UNO.

 

Zwei Spaziergänge (ein kurzer und ein langer) sorgten für die nötige Bewegung an der frischen Luft und rundeten das Nachmittagsprogramm ab.
  

Ronny Menzel

Verbundenheit

Schon lange war der Ausflug der Seniorengruppe 60Plus aus dem Forum Hoffnung Dresden nach Ottendorf geplant. Nun endlich war es soweit und 24 Gäste hatten sich schon früh zum Gottesdienst eingefunden. Als Gastprediger gab S. Kasischke(ehemaliger Bundessekretär des  Blauen Kreuzes in Deutschland), am Leben Jakobs, sehr gute Hinweise, mit Gottes Hilfe Problemstellen des Lebens anzugehen, statt mit Flucht(Sucht) und Verdrängung Lösungen zu umgehen. Jugendliche bereiteten im Anschluss die Grillwürste für das Mittagessen vor. Während dessen gab es viele Chancen zum Erzählen und Austauschen was in den letzten Jahren geschehen war. Es trafen sich so auch gerade ein Teil der Baumitarbeiter, die in den Anfang 1980ern, den Aufbau der Gemeindehäuser in Dresden Bergmannstraße und Ottendorf-Okrilla gemeinsam unterstützt hatten und die inzwischen miterlebten, wie Gott in allen Veränderungen Wachstum gegeben hat. Ein Spaziergang zur Wachberghöhe mit einer leckeren Eispause bildete den Abschluss des gemeinsamen Ausfluges. J+MM