Legowoche 2018

Stein auf Stein, Stück für Stück, wir bauen eine Kinderstadt. Machst du mit?

Diese Zeile aus dem Mottolied der Woche erzählt schon ein wenig worum es ging. An drei Feriennachmittagen hatten täglich ca. 30 Kinder unter Anleitung durch engagierte Mitarbeiter eine riesige Legostadt gebaut. Los ging es mit einem Häuschen mit Balkon und Garten für jedes Kind. Nach und nach folgten verschiedene Bauwerke - wie Fernsehturm oder Fußballstadion - die von kleinen Teams gebaut wurden.
 

 Am Samstag konnten Muttis und Vatis fleißig Hand anlegen und mit ihren kleinen Bastlern, Bausätze bauen.

An den Vormittagen wurde auch fleißig zusammengesteckt. Auf Anfrage waren die Hortgruppen aus Hermsdorf und Ottendorf-Okrilla gekommen. Sogar die großen Kinder aus dem Waldkindergarten konnten jeder ihr Haus bauen.

Die Bautage standen unter dem Thema „Verloren in der großen Stadt“. So ging es an den Nachmittagen nicht nur ums Lego bauen, sondern auch um spannende Geschichten aus der Bibel. Christian Vogel vom Kids-Team erzählte von den Erlebnissen, die einige Männer machten, nachdem sie in eine fremde große Stadt gebracht worden waren.  Sie vertrauten auch weit weg von ihrer Heimat Gott und durften erleben wie er hilft.


Schon vor drei Jahren war in der Aula der Grundschule Ottendorf-Okrilla eine Legostadt entstanden und bereits damals stand fest: Das müssen wir wieder machen. Initiiert von vielen fleißigen Ehrenamtlichen war die Legostadt diesmal extra aus Anklam (Vorpommern) angereist.

Leider musste bereits am folgenden Sonntag die Stadt in mühevoller Kleinarbeit wieder zerlegt und zurück in ihr Lager gebracht werden. Was bleibt, sind die schönen Erinnerungen und die Einladung an alle Kinder von 9-13 Jahre zum wöchentlichen Kinderprogramm (Jungschar) oder zum Spielplatztreff nach Grünberg.

Lego-Bau-Tage für Kinder vom 14.-18.02.2018

Es sind noch Plätze für kurzentschlossene Teilnehmer verfügbar (besonders am Mittwoch und am 
Sonnabend zur Eltern-Kind-Bauzeit; an den anderen Tagen sind Restplätze verfügbar - bitte nachfragen oder vorbeikommen). Nach Möglichkeit vorher anmelden! (Stand: 14.02.2018)


-->